Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Versicherung

Liebe Gartenfreunde.

In Sachen Versicherung und Fragen hierzu, steht Detlef Butzki als Ansprechpartner zur Verfügung. Er wird euch fachgerecht, Aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen im Versicherungswesen zur Seite stehen.


Generelle Informationen haben wir euch im Downloadbereich unter Versicherung bereit gestellt.

Zwei wertvolle Adressen zur Klärung eurer Versicherungsfragen stehen hier bereit.
Für Fragen zur Versicherung bzw. Schadensmeldungen oder Unfall,  wendet euch bitte interna des Vereins an:

Detlef Butzki,
ND Garten 52

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Im Verhinderungsfall :

Versicherungsdienst für Kleingärtner im Hause des Bezirksverbandes der Kleingärtner Hannover
Gottfried-Keller-Str. 28
30655 Hannover

Tel.-Nr. 0511/23 54 58-60
Sprechzeiten: dienstags und donnerstags von 09:00 – 12:00 Uhr

https://www.bezirksverband-hannover.de/versicherung/

 

Ältere Beiträge zur Versicherung:

- Einbruchserie - Hinweis der VAV
- Was wird aus den Zusatzversicherungsverträgen?
- F/E/D - Änderung der Grundversicherung

 

 

- Einbruchserie - Hinweis der VAV

Eine erste größere Einbruchsserie in diesem Jahr gibt Anlass auf folgendes hinzuweisen:

Überwiegend haben sich die Einbrecherauf das Aufbrechen von Geräteschuppenspezialisiert. Offensichtlich sind diese unzureichend gesichert bzw. lassen sich  - bedingt durch die Bauweise (z. B. Blechschuppen in Leichtbauweise) - gegen das Aufbrechen nur unzureichend verschließen. Oftmals sind sie von der Beschaffenheit her nur mit einem Vorhängeschloss versehen. Da haben die Ganoven natürlichleichtes Spiel. In einem Geräteschuppensollten daher lediglich Hacke, Spaten u. ä.bzw. sperrige Großgeräte abgestellt werden. Im Rahmen der Regulierung von Einbruchdiebstahlschäden weist die Versicherung daraufhin, dass hochwertiges Elektrowerkzeug wie Bohrmaschinen etc. nur Versicherungsschutz genießen, wenn diese in einem besser zu verschließendem Raum aufbewahrt werden. Dieses ist idealerweise die Laube oder ein gleichwertiges Gebäude – bei der die Tür möglichst mit einem bündigen Zylinderschloss gesichert ist – so schreiben es die Versicherungsbedingungen vor.

Ein einfaches Vorhängeschloss reicht nicht aus. Die Versicherung hat Schäden dieser Art in jüngster Vergangenheit zwar großzügig und aus Kulanz reguliert, muss aber zukünftig darauf bestehen, dass alle Gartenfreunde sich an diese Vorgaben halten, um Entschädigungsleistungen nicht zu gefährden. Einbruchschäden sind mit Fotos der beschädigten Bauteile dem Versicherungsdienst für Kleingärtner zeitnah anzuzeigen. Die Durchführung von erforderlichen Reparaturen sind zwingend vor der Ausführung mit dem Versicherungsdienst abzustimmen und werden in der Regel voneinem versicherungsbekannten Handwerker durchgeführt, mit dem auch die direkte Bezahlung durch die Versicherungerfolgt. Es werden alle Schäden in Hannover bearbeitet und reguliert, das garantierteine zügige Abwicklung.

Otto Plonka VAV Versicherungsvermittlungs GmbH
Versicherungsdienst für Kleingärtner
Gottfried-Keller-Str. 28
30655 Hannover
Tel.: 0 511 / 23 54 58 60

https://www.bezirksverband-hannover.de/versicherung/

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr


F/E/D - Änderung der Grundversicherung

Information vom Bezirksverband Hannover - Auch in der Ausgabe der Zeitschrift Garten und Familie Oktober 2019 nachzulesen:

Änderung/Erhöhung der Grundversicherung (Pflichtversicherung)
Achtung! Wichtige information!

In den letzten Jahren hat es eine deutliche Steigerung bei Einbruchdiebstahl-, Brand und Sturmschäden gegeben. Höhere Lohn- und Materialkosten belasten die Regulierungskosten erheblich. Der bestehende (alte) Rahmenvertrag kann dieses nicht mehr leisten. Bisher waren nur Gartenpächter mit einer entsprechenden Zusatzversicherung ausreichend versichert. Kürzungen bei der Schadensabwicklung wegen Unterversicherung war die Folge. Leider hat nur jeder/e 2. Gfd./in seine/ihre Laube inkl. Inventar höher abgesichert. Abgebrannte Lauben die nur über den Rahmenvertrag versichert waren, konnten z. T. nicht wieder aufgebaut werden. Der damit verbundene Ärger und die Kosten landeten beim Verein bzw. deren Mitgliedern.

Die Generali macht z. Zt. von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch und kündigt schadensträchtige Zusatzverträge auf, weil die Wirtschaftlichkeit für den Versicherer verloren geht. Der Bezirksverband der Kleingärtner Hannover und die Vorstände der Vereine haben mit Zustimmung der Stadt Hannover daher folgerichtig eine höhere Absicherung der F/E/D/ Grundversicherung beschlossen.

Über einen neuen Rahmenvertrag sind jetzt alle Mitglieder/Pächter des Bezirksverbandes gegen Schäden durch Feuer/Einbruchdiebstahl und Sturm/Hagel besser abgesichert! Eine Kündigung eines einzelnen Pächters durch die Versicherung ist jetzt ausgeschlossen – das bedeutet zusätzliche Sicherheit im Schadensfall. Eine Zusatzversicherung ist nicht mehr notwendig.

Auch für die Kleingartenversicherung gilt das Solidaritätsprinzip: Nur mit Hilfe der Beiträge aus den Zusatzversicherungsverträgen, die die Hälfte der Mitglieder abgeschlossen hat, konnte der Versicherungsschutz für alle Hannoverschen Kleingärtner überhaupt aufrecht erhalten werden, was nicht zuletzt auch wegen der explodierenden Kosten bei den Schäden nicht mehr gewährleistet war. Diese Ungerechtigkeit wird mit der höheren Grundversicherung und dem damit verbundenen Beitrag, der von allen in gleicher Höhe bezahlt wird, beendet. Der neue Jahresbeitrag beträgt jetzt 98,00 EUR (bisher 38,00 EUR inkl. 2,00 EUR Insolvenzausfallversicherung). Eine individuelle, höhere Absicherung ist weiterhin über eine Zusatzversicherung möglich.

Über die Auflösungsmodalitäten – Beitragsrückgewährung etc. Ihrer Zusatzversicherungsverträge – werden Sie zeitnah informiert.

Durch die Einsparung des Beitrags für die Zusatzversicherung sind lediglich diejenigen Pächter von der Erhöhung betroffen, die bislang keine zusätzliche ausreichende Absicherung Ihrer Lauben hatten.

Die Gegenüberstellung der Versicherungssummen aus dem alten Rahmenvertrag und dem neuen Rahmenvertrag sind dem Info-Blatt des Bezirksverbandes, das Ihrer Jahrespachtrechnung beiliegt, nachzulesen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte einem Merkblatt, das auf den Seiten 4 und 5 der Zeitschrift Garten und Familie 10/2019 abgedruckt ist sowie im Internet unter (www.bezirksverband-hannover.de).

 Diese Informatoanen findet ihr auch bei uns zum Download bereitgestellt unter "Downloads und Dokumente"

Was wird aus den Zusatzversicherungsverträgen?


VAV Versicherungsvermittlungs GmbH
Versicherungsdienst für Kleingärtner
Gottfried-Keller-Str. 28
30655 Hannover
Tel.: 0 511-23 54 58 60
Fax: 0 511-23 54 58 65
https://www.bezirksverband-hannover.de/versicherung/

Was wird aus den Zusatzversicherungsverträgen?

(BZV Zeitschrift Garten und Familie 11/19 Seite 3)

Zunächst:
Der Brief der Generali bzw. der Dialog Versicherung, mit dem die Übertragung der Verträge auf die neue Gesellschaft ab dem 01.10.2019 bekanntgegeben wurde, hat verständlicherweise zu vielen Fragen geführt. Dieser Brief ist bedeutungslos – hatte er sich doch mit dem Beschluss für eine höhere Grundversicherung und dem organisatorischen Umsetzungsprozedere bei der Versicherung zeitlich gekreuzt.

Die generali / dialog Versicherung hebt zum 01.01.2020 alle Zusatzversicherungsverträge auf und zahlt unverbrauchte Beiträge an die betroffenen Gartenfreund/innen für das Jahr 2020 zurück! Eine kündigung durch den gGartenfreund ist nicht erforderlich. Jeder inhaber einer Zusatzversicherungs-Police erhält automatisch eine Bestätigung in Form einer Vertragsaufhebungspolice zum 31.12.2019.


Wer seine Laube auch zukünftig höher versichern möchte, kann das jederzeit ab dem 01.01.2020 in der wie bisher gewohnten Weise tun. Für die Pächter, die ihre Lauben bisher – für einen Beitrag von € 110,00 und mehr – höher abgesichert haben (z.B. Mitglieder des KGV Apfelgarten) und das auch zukünftig wünschen, gibt es eine Sonderregelung:

Für diese Verträge besteht bis zum 31.03.2020 der bisherige Versicherungsschutz in voller Höhe – beitragsfrei – bei der neuen Versicherung, der LSH, weiter. Somit haben diese Pächter ausreichend Zeit eine angemessene neue Zusatzversicherung unter Berücksichtigung der jetzt höheren Grundversicherung im Versicherungsbüro beim Bezirksverband oder über den jeweiligen Obmann/-frau des Vereins abzuschließen.


PS.: Alle sonstigen Versicherungen wie für Vereinshäuser, Stromgesellschaften etc. bleiben bis auf weiteres bestehen. Eine Neuordnung zu besseren Bedingungen ist von der LSH geplant.


VAV Kleingartenversicherungsdienst,
Otto Plonka

VAV Versicherungsvermittlungs GmbH
Versicherungsdienst für Kleingärtner
Gottfried-Keller-Str. 28
30655 Hannover
Tel.: 0 511-23 54 58 60
Fax: 0 511-23 54 58 65
https://www.bezirksverband-hannover.de/versicherung/

 

 

Häufig gestellte Fragen

Ein paar Antworten auf Diese...

 

Kann ich einen Garten pachten ohne dem Verein beizutreten?

Nein. Ein Pächter wird gleichzeitig Mitglied. Unser Vereinsgelände ist öffentliches Grün. Wir als Verein (alle Pächter) haben den Pflegeauftrag für das Gelände und sind verpflichtet die Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes einzuhalten und auch den Auflagen (Gartenordnung) der Stadt Hannover nachzukommen. Zur Pflege gehört nicht nur der eigene Garten, sondern auch die Wege, Parkplätze und Außenanlagen. Um das zu gewährleisten, muß jeder Pächter mit anpacken.

Auch dein Gartn gehört zum öffentlichen Grün, jedoch hast du als Pächter ein privates Nutzrecht durch den Pachtvertrag. Somit erklärt sich vielleicht auch, warum die Hecken nicht höher sein sollen als 1,2m. Unser Garten ist zwar nicht öffentlich zugänglich, jedoch dürfen wir der Öffentlichkeit nicht den Blick in unsere Gärten durch Hecken oder Sichtschutzzäune verwehren.

Die Pflege der Kleingartenanlage wird vom Verein aus geregelt. Somit ergeben sich für jeden Pächter verpflichtend eine gewisse Anzahl an Studen pro Jahr, die für gemeinschaftliche Arbeiten abgeleistet werden müssen.

Öffentliche Parks werden durch die Stadt gepflegt, Kleingartenanlagen durch den Verein. Das ist der Deal! Dadurch ist auch der Pachtzinz im Gegensatz zum freien Markt extrem niedrig.

 

Kleingärtnerische Nutzung!? - Muss ich Obst und Gemüse anbauen?

Ja, es gilt die Drittel-Regelung. Ein Ziergarten nur mit Blumen und Sträuchern ist verboten, genauso wie den gesamten Kleingarten in eine Spielwiese für Kinder zu verwandeln. Nach der Recht­sprechung des Bundes­gerichts­hofs sind Kleingärtner verpflichtet, auf mindestens einem Drittel der Fläche Obst und Gemüse für den eigenen Bedarf anzu­bauen. Im Ganzen: Ein Drittel soll für Blumen, ein Drittel für Gemüse und ein Drittel für die Erholung sein.

 

Darf man im Kleingarten über­nachten?

Ja, während der Ferien und an den Wochen­enden. Allerdings darf die Laube nicht zum dauer­haften Wohn­en eingerichtet sein.

 

Dürfen Gartenabfälle verbrannt werden?

Nein. In Niedersachsen ist das Verboten! Informationen/Ausnahmeregelungen/Anträge können bei der niedersächsischen Landesregierung bzgl. “Verordnung über die Beseitigung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen” recheriert werden. Man kann sich auch an das hiesiege Ordnungsamt oder an die Naturschutzbehörde wenden.

 

Wie ist das mit dem Grillen?

Grillen gehört zum Alltag im Kleingarten. Mobile Grills dürfen aufgestellt werden. Wer einen gemauerten Grill errichten will, sollte sich vorher beim Vereins­vorstand erkundigen, ob er eine Genehmigung braucht. Lagerfeuer und Feuerschalen sind dagegen verboten. Auch beim Grillen ist darauf zu achten, das es nicht zu übermäßig starker Rauchentwicklung kommt

 

Wie ist das mit der Tierhaltung geregelt?

Das Halten und Züchten von Kleintieren, Hühnern, Tauben oder anderen Vögeln ist verboten. Hunde oder Katzen dürfen sich besuchs­weise im Kleingarten aufhalten, müssen aber abends wieder mit nach Hause genommen werden. Bienen­stöcke sind hingegen – nach Genehmigung mit dem Verein/Bezirksverband und den Einverständnis der Nach­barn – meistens willkommen.


Ist mein Garten Versichert gegen. bzw.für...?

Generell beantwortet, ja. Seit dem 1.12.2019 gibt es eine neue Grundversicherung (Pflichtversicherung), die automatisch für alle Mitglieder in Kraft getreten ist. Das ist gut und schön. Dennoch gibt es natürlich im Fall aller Fälle immer Fragen, die geklärt werden müssen. Grundsätzliche Informationen sind im Downloadbereich unter Versicherung verfügbar. Fragen können mit unserem Vericherungsobmann oder der LSH geklärt werden. Kontakt findet ihr hier: Versicherung

 

Darf ich ein Schwimm­becken bauen?

Erlaubt sind nur mobile und nicht ins Erdreich einge­lassene Pools. Die Entsorgung des Wassers muss sicher­gestellt sein, ohne das der Nachbar absäuft Es dürfen keine chemischen Zusätze wie z.Bsp. Chlor genutzt werden. Mit anderen Worten: Planschbecken sind kein Problem!

 

Sind Spielgeräte/Gerüste erlaubt?

Kleine Plastikrutschen, Schaukeln und Sandkästen sind erlaubt. Trampoline sollte man sich überlegen! Diese sind nicht unbedingt gerne gesehen, vorallem, wenn diese nach einem Sturm in Nachbars Garten gelandet sind.

 

 

www.am-davenstedter-holz.de
Online seit 2001 & ewige Baustelle.
Wie ein Garten,
der wird auch nie fertig!

    Kleingärtnerverein Am Davenstedter Holz e.V.: Redaktionell ausgewählte Webseite auf onlinestreet.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.